Robert Bly

*23.Dezember 1926 in Madison/Minnesota/USA, lebt und arbeitet in den USA

Stationen u.a.: Sohn norwegischer Eltern. Studium am St. Olaf College in Minnesota und ab 1950 in Harvard. 1966 Mitbegründer des Vereins Amerikanische Schriftsteller gegen den Vietnamkrieg. Herausgeber.

Arbeitsgebiete: Gedicht, Essay, Erzählung, Roman, Übersetzung

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): Fulbright-Stipendium. National Book Award.

Veröffentlichungen (Auswahl): The Light Around Thje Body, Gedichte (1967). Jumping Out of Bed, Lyrik (1973). Leaping Poetry, Essay (1975, Beacon Press). Loving a Woman in Two Worlds, Lyrik (1985). Selected Poems (1986). The Pillow and the Key, Essay (1987). Eisenhans, Essay (1991, Kindler/1993, Droemer Knaur). Morning Poems (1997). Die kindliche Gesellschaft:Über die Weigerung, erwachsen zu werden, Essay (1997, Kindler/2002, Droemer Knaur). Holes the Crickets Have Eaten in Blankets, Gedichte (1997). Eating the Honey of Words, New and Selected Poems (2000). Die dunklen Seiten des menschlichen Wesens, Essay (2000, Droemer Knaur). The Night Abraham Called to the Stars, Gedichte (2002). The Insanity of Empire, A book of poems against the Iraq War (2004). My Sentence Was a Thousand Years of Joy, Gedichte (2005). The Urge to Travel Long Distances, Lyrik  (2005). Schneewehen nördlich vom Haus/Snowbanks North of the House, Gedichte, englisch/deutsch (2006, Verlag im Wald - Übertragung Rüdiger Fischer).

Autorenhomepage I Buchbestellung I home I e-mail 0407-0112 © LYRIKwelt