Ernst Blass zum Text (An Gladys)

*17.Oktober 1890 in Berlin, +23.Januar 1939 in Berlin

Stationen u.a.: Expressionistischer Lyriker. Sohn eines jüdischen Kaufmanns. Schreibt auch unter den Pseudonymen Daniel Stabler und Erich Sternow. Studium Jura in Berlin. 1915 Promotion mit einer Arbeit über "Die Tötung des Verlangenden". Lebt von 1913-15 in Heidelberg und redigiert hier die Zeitschrift "Die Argonauten". Heiratet nach der Rückkehr nach Berlin die Tänzerin Irma Hirschberg. 1926 beginnt sein tuberkulöses Augenleiden. Stirbt veramt in einem jüdischen Krankenhaus.

Arbeitsgebiete: Gedicht, Erzählung, Roman, Kritik

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): -

Veröffentlichungen (Auswahl): Verse voll Wirklichkeit, Intellekt, Erotik, Trauer, Frechheit, Labilität. Die Straßen komme ich entlang geweht, Sämtliche Gedichte (1912/1980, Hanser, herausgegeben und mit einem Nachwort von Thomas B. Schumann). Die Gedichte von Trennung und Licht (1915). Die Gedichte von Sommer und Tod (1918). Der offene Strom (1921).

Buchbestellung I home I e-mail 0802-0217 © LYRIKwelt