Ulla Unseld-Berkéwicz, 2014, Foto: Ekko von Schwichow

Ulla Unseld-Berkéwicz
Foto: Ekko von Schwichow

www.schwichow.de

Ulla Unseld-Berkéwicz Hintergrund-Information: Querelen im Suhrkamp-Verlag Hintergrund-Information: Das Drama des Hauses Suhrkamp

*1951 in Gießen/Hessen, lebt und arbeitet in Frankfurt am Main/Hessen

Stationen u.a.: Ehe mit dem Regisseur und Bühnenbildner Wilfried Minks. 1990-2002 verheiratet mit dem Suhrkamp-Verleger Siegfried Unseld. 2001 Poetik-Dozentin an der Heidelberger Universität.

Arbeitsgebiete: Erzählung, Roman, Essay, Theaterstück

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): Stipendium des Ingeborg Bachmann-Preises der Stadt Klagenfurt (1982). Literaturförderpreis, Hamburg (1982). Förderpreis zum Andreas Gryphius-Preis der Künstlergilde Esslingen (1983). Förderpreis Deutscher Literaturfonds (1983). Märkisches Stipendium für Literatur (1988). Rheingau-Literaturpreis (1995).
- Mitglied des PEN-Zentrums Deutschland.

Veröffentlichungen (Auswahl): Josef stirbt, Erzählung (1982). Michel, sag ich (1984). Adam (1987). Maria, Maria, Erzählungen (1988). Nur wir, Theaterstück (1991, Kammerspiele München). Engel sind schwarz und weiß, Roman (1992). Mordad (1995). Zimzum (1997). Ich weiß, dass du weißt, Roman (1999). Der Golem in Bayreuth, Theaterstück (1999, Burgtheater Wien). Ankst, Theaterstück (2001, Schauspiel Frankfurt/Main). Vielleicht werden wir ja alle verrückt, Essay (2002, Suhrkamp). Überlebnis, Prosa(2008, Suhrkamp).

Buchbestellung I home I e-mail 0800-1014 © LYRIKwelt