Charles Baudelaire, Foto: 19th century photo by Nadar, wikipedia.org (hf0808)Charles Baudelaire zum Text (Les Plaintes d'un Icare) zum Text (Allégorie) zum Text (Der Albatros) zum Text (L' Albatros)
(Charles-Pierre Baudelaire)

*9.April 1821 in Paris, +31.August 1867 in Paris/Frankreich

Stationen u.a.: Sohn eines Verwaltungsbeamten. Unglückliche Kindheit. Studiert Jura. 1841 Reisen nach Mauritius und Réunion. Lebt in Paris als Bohémien und Schriftsteller. Verschwendet das väterliche Vermögen. Lebt in Elendsquartieren. Wurde wegen seines Gedichtzyklus "Le Fleurs du Mal" der Gefährdung der Sittlichkeit angeklagt.

Arbeitsgebiete: Gedicht, Übersetzung

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): -

Veröffentlichungen (Auswahl): Le Fleurs du Mal/Die Blumen des Bösen, Gedichte (1857/1901). Spleen (1995, Revonnah Verlag - Übertragung Oskar Ansull).

Sekundärliteratur (Auswahl): Traumadeutung, Die Erfahrung der Moderne bei Charles Baudelaire und Paul Celan (2002, Suhrkamp TB, hrsg. von Ulrich Baer - Übertragung von Johanna Bodenstab).

Buchbestellung I home I e-mail 0800-1210 © LYRIKwelt