Honoré de Balzac, ch

Honoré de Balzac zum Text (Die schöne Imperia)

*20.Mai 1799 in Tours/Frankreich, +18.August 1850 in Paris/Frankreich

Stationen u.a.: Sohn eines Rechtsanwalts. Klosterschule und Internat. Bis 1819 Jura-Studium an der Sorbonne in Paris. Anwaltsgehilfe. Schreibt verschiedene Kolportage-Romane unter Pseudonymen, wie Lord R'Hoone, Horace de Saint-Aubin. Geht 1828 mit einer Druckerei in den Bankrott. 1850 Heirat mit der Gräfin E. Hanska.

Arbeitsgebiete: Gedicht, Erzählung, Roman, Komödie

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): -

Veröffentlichungen (Auswahl): Le demier Chouan ou la Bretagne en 1800/Les Chouans ou la Bretagne en 1799, Roman (1800). Die Menschliche Komödie (1829). La Peau de chagrin, Roman (1831). Contes drôlatiques/Tolldreiste Geschichten (1832/1908 - Übertragung Benno Rüttenauer). Eugénie Grandet (1933). Le Père Goriot (1834).

Sekundärliteratur (Auswahl): Balzac, Eine Biographie (2007, Diogenes, hrsg. von Johannes Willms).

Autorenhomepage I Buchbestellung I home I e-mail 1203-1016 © LYRIKwelt