Achim von Arnim, ch

Ludwig Achim von Arnim zum Text (Ostern) zum Text (Hochzeit) zum Text (Der Palast des Barbarossa) zum Text (Der Welt Herr) Hintergrund-Information: Das Ehepaar Bettine und Achim von Arnim
(Carl Joachim Friedrich Ludwig Achim von Arnim)

*26.Januar 1781 in Berlin, +21.Januar 1831 in Wiepersdorf/Jüterborg

Stationen u.a.: Adeliger Abstammung. Die Mutter stirbt bei der Geburt. Ab 1798 Studium Jura, Mathematik, Naturwissenschaft in Halle und Göttingen. 1801-04 Reisen durch Deutschland, England, Schottland, Frankreich. Gibt mit Clemens Brentano die Volksliedersammlung "Des Knaben Wunderhorn" heraus. 1811 Heirat mit Bettine Brentano. Sieben Kinder. Die Tochter Gisela von Arnim gründet den Kaffeter-Kreis und schreibt selbst. Seit 1814 Wiepersdorf. Zusammen mit Görres die "Volksbücherei". Bedeutender Vertreter der deutschen Romantik.

Arbeitsgebiete: Gedicht, Novelle, Erzählung, Roman

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): -
- Mitglied der "Christlich-Deutschen Tischgesellschaft (gemeinsam mit Brentano, Kleist und Chamisso).

Veröffentlichungen (Auswahl): Des Knaben Wunderhorn, Sammlung (1806-08). Kriegslieder, Gedichte (1806). Der Wintergarten, Novelle (1809). Die Kronenwächter, Romanfragment (1817). Landhausleben, Erz. (1826). Texte der deutschen Tischgesellschaft, Werke und Briefwechsel (2008, Niemeyer Verlag, hrsg. von Rowitha Burwick).

Buchbestellung I home I e-mail 0800-0513 © LYRIKwelt