Jurij Andruchovyc,2010,  Foto: Ekko von Schwichow

Jurij Andruchovyc,
Foto: Ekko von Schwichow

www.schwichow.de

Jurij Andruchovyc Hintergrund-Information: Preis zur Europäischen Verständigung für Juri Andruchowytsch Interview mit Juri Andruchowytsch über sein Land Interview:Jurij Andruckovyc über Russland, Georgien und seine Heimat
(Juri Andruchowytsch)

*1960 in Stanislaw/Ukraine/UdSSR, lebt und arbeitet in Iwano-Frankiwsk/Ukraine

Stationen u.a.: Ukrainischer Schriftsteller. Studium Journalismus in Lemberg und Moskau. Gründet 1985 eine Performance-Gruppe.

Arbeitsgebiete: Gedicht, Erzählung, Roman, Essay, Theaterstück, Übersetzung

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): Herder-Preis der Töpfer-Stiftung (2001). Gast des Berliner Künstlerprogramms des DAAD (2005/06). Buchpreis zur Europäischen Verständigung, Leipzig (2006).
- Mitglied des Ukrainischen Schriftstellerverbandes.

Veröffentlichungen (Auswahl): Himmel und Plätze, Gedichte (1985). Stadtmitte, Gedichte (1989). Exotische Vögel und Pflanzen, Gedichte (1991). Rekreationen, Roman (1992). Spurensuche im Juli (1995). Perversion, Roman (1996). Das letzte Territorium, Essays (2002, Suhrkamp - Übertragung Alois Woldan). Zwölf Ringe, Roman (2003, Suhrkamp - Übertragung Sabine Stöhr). Moscoviada, Roman (2006, Suhrkamp - Übertragung Sabine Stöhr). Engel und Dämonen der Peripherie, Essays (2007, Suhrkamp - Übertragung Sabine Stöhr). Geheimnis, Sieben Tage mit Egon Alt (2008, Suhrkamp). Werwolf Sutra, Gedichte (2009, Das Wunderhorn - Übertragung Stefaniya Ptashnyk).

Buchbestellung I home I e-mail 0401-1216 © LYRIKwelt