Stefan Paul Andres

*26.Juni 1906 in Breitwies bei Dhrönchen/Trier, +29.Juni 1970 in Rom/Italien

Stationen u.a.: Neuntes Kind eines eines Müllers. Besucht eine Jesuitenschule in den Niederlanden. Bis 1932 Studium Theologie, Kunstgeschichte, Philosophie, Germanistik. Reisen nach Italien, Ägypten, Griechenland. Lebt zeitweilig in München. Heiratet 1932 Dorothee Freudiger, mit der er von 1937-49 nach Positano/Italien emigriert. Von 1950-6 in Unkeln/Rhein. Seit 1961 in Rom. Sein Grab liegt auf dem deutschen Friedhof im Vatikan Campo Santo Teutonico.

Arbeitsgebiete: Gedicht, Novelle, Erzählung, Roman, Theaterstück

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl) Literaturpreis von Rheinland-Pfalz (1952). Großer Kunstpreis von Nordrhein-Westfalen (1954). Komturkreuz der Republik Italien (1957). Dramatikerpreis der Stadt Oldenburg (1957). Großes Verdienstkreuz der BRDeutschland (1958).

Veröffentlichungen (Auswahl): Bruder Lucifer, Roman (1932). Eberhard im Kontrapunkt, Roman (1933). Die Löwenkanzel, Gedichte (1933). Die unsichtbare Mauer, Roman (1934). Vom heiligen Pfäfflein Domenico, Erzählungen (1936). El Greco malt den Großinquisitor (1936). Gäste im Paradies, Moselländische Novellen (1937/2008, Wallstein-Verlag, hrsg. von Hans Wagener). Der Mann von Asteri, Roman (1939/1949). Wir sind Utopia, Novelle (1943/2000, Suhrkamp). Ein Herz wie man braucht, Drama (1946). Die Söhne Platons, Komödie (1946). Die Hochzeit der Feinde, Roman (1947). Die Sintflut, Roman-Trilogie (1949-59/2007, Wallstein-Verlag, hrsg. von John Klapper). Der Granatapfel, Gedichte (1950). Der Knabe im Brunnen, Roman (1953). Die Rache der Schmetterlinge, Novelle (1953). Die Reise nach Portiuncula, Roman (1954). Positano, Geschichte aus einer Stadt am Meer (1957). Der Taubenturm, Roman (1966). Die Dumme, Roman (1969). Die Versuchung des Synesios, Roman (1970).

Buchbestellung I home I e-mail 0101-0110 © LYRIKwelt