Götz Aly, 2011, Foto: Ekko von Schwichow

Götz Aly
Foto: Ekko von Schwichow

www.schwichow.de

Götz Aly zum Text (aus:Hitlers Volksstaat) zum Text (aus:Unser Kampf)

*3.Mai 1947 in Heidelberg, lebt und arbeitet in Berlin

Stationen u.a.: Journalistenschule München. Studium Geschichte und Politische Wissenschaften in Berlin. 1972/73 Mitglied der "Roten Hilfe" in West-Berlin. 1994 Habilitation. 2004-06 Gastprofessor am Fritz-Bauer-Institut in Frankfurt/Main.

Arbeitsgebiete: Sachbuch

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): Heinrich Mann-Preis für Essayistik der Akademie der Künste Berlin (2002). Mario Samuel-Preis (2003). Bundesverdienstkreuz am Bande (2007). National Jewish Book Award, USA (2007). Ludwig Börne-Literaturpreis für Essay, Kritik und Reportage (2012).

Veröffentlichungen (Auswahl): Im Tunnel. Das kurze Leben der Marion Samuel 1931-1943, Sachbuch (2004, S. Fischer). Hitlers Volksstaat. Raub, Rassenkrieg und nationaler Sozialismus, Sachbuch (2005, S. Fischer). Unser Kampf.1968 - ein irritierender Blick zurück, Sachbuch (2008, S. Fischer). Warum die Deutschen? Warum die Juden? (2011, S. Fischer). Die Belasteten. Euthanasie 1939-45, Eine Gesellschaftsgeschichte (2013, S. Fischer).

Autorenhomepage I Buchbestellung I home I e-mail 0308-1114 © LYRIKwelt