Vicente Alexandre, ©Foto: nobel.se

Vicente Aleixandre y Merlos

*26.April 1898 in Sevilla/Andalusien/Spanien, +14.Dezember 1984 in Madrid/Spanien

Stationen u.a.: Spanischer Schriftsteller. Sohn eines Lokomotivführers. Kindheit in Malaga. Studium Jura, Wirtschaftswissenschaften in Malaga. 1936-44 Publikationsverbot

Arbeitsgebiete: Gedicht, Erzählung, Roman

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): Spanischer Nationalpreis für Literatur (1934). Nobelpreis für Literatur, Schweden (1977).
- Seit 1950
Mitglied der Real Academia Española.

Veröffentlichungen (Auswahl): Ámbito, Gedichte (1928). Sombra del paraíso (1944). Die Zerstörung oder die Liebe, Gedichtzyklus, spanisch/deutsch (1978, Übertragung Fritz Vogelgsang). En gran noche, Gedichte (1991, posthum).

Autorenhomepage I Buchbestellung I home I e-mail 1004-1010 © LYRIKwelt