Jörg Albrecht, 2007, Foto: Ekko von Schwichow

Jörg Albrecht
Foto: Ekko von Schwichow

www.schwichow.de

Jörg Albrecht zum Text (aus:Sternstaub, Goldfunk, Silberstreif) zum Text (aus:Drei Herzen) Interview mit Jörg Albrecht über sein Stück "Lass mich Dein Leben leben"

*21.August 1981 in Bonn, lebt und arbeitet in Dortmund/Nordrhein-Westfalen und Berlin

Stationen u.a.: Ralf Thenior ist sein Mentor. Studium der Komparatistik, Geschichte, Literatur- und Theaterwissenschaft in Wien und Bochum. 2014 kurzfristige Verhaftung in Abu Dhabi.

Arbeitsgebiete: Essay, Erzählung, Roman, Drama, Libretto, Hörspiel

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): Kolloquium „Junge Prosa“ der Stadt Arnsberg (2001). Literatur-Förderpreis der Stadt Dortmund (2002, gemeinsam mit Bettina Gundermann und Christian Röse). Stipendiat der Stiftung Niedersachsen und der Bundesakademie für kulturelle Bildung Wolfenbüttel (2002). "open mike"-Literaturwettbewerb, Berlin (2005, gemeinsam mit Lucy Fricke und Dagrun Hintze). GWK-Literatur-Förderpreis (2005). Stadtschreiber Graz (2010/11).
- Mitglied in der Gruppe "Schreibtisch".

Veröffentlichungen (Auswahl): Amerika in einer Flasche Jones Cream Soda (2003). Drei Herzen, Roman (2006, Wallstein-Verlag). breaking:kleist, Theaterstück (2007, Theater Bochum). Sternstaub, Goldfunk, Silberstreif, Roman (2008, Wallstein-Verlag). Lass mich Dein Leben leben, Theaterstück (2009, Kammerspiele München). Drei Herzen, Roman (2010, Wallstein-Verlag). Die blauen Augen von Terence Hill, Theaterstück (2011, UA Graz). Beim Anblick des Bildes vom Wolf, Roman (2012, Wallstein-Verlag). Anarchie in Ruhrstadt, Roman (2014, Wallstein-Verlag).

Buchbestellung I home I e-mail* 1000-0217 © LYRIKwelt