Friedrich Achleitner zum Text (Einschlafgeschichten) zum Text (Knalkoff) zum Text (ofenrohr ost - ofenrohr west) zum Text (schlachtfeld) zum Text (es liegt auf der hand) zum Text (die ermordung kafkas)

*1930 in Schalchen/Oberösterreich, lebt und arbeitet in Wien/Österreich

Stationen u.a.: Studium Architektur. 1952 Gründung der "Wiener Gruppe" mit Gerhard Rühm, Konrad Bayer, H. C. Artmann und Oswald Wiener. Bis 1958 freier Architekt. Ab 1958 freier Schriftsteller. 1963-98 Professor für Architekturgeschichte an der Hochschule für angewandte Kunst in Wien.

Arbeitsgebiete: Gedicht, Erzählung, Roman

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): Theodor Körner-Preis zur Förderung von Wissenschaft und Kunst, Österreich (1957).
- Mitglied der avantgardistischen WIENER GRUPPE.

Veröffentlichungen (Auswahl): hosn rosn baa, (1959, gemeinsam mit H.C. Artmann und Gerhard Rühm). prosa, konstellationen, montagen, dialektgedichte, studien (1970). quadratroman (1973). einschlafgeschichten (2003, Zsolnay). Wiener Linien (2004, Zsolnay). und oder oder und, Geschichten (2006, Zsolnay). der springende punkt, Kurzprosa (2009). Wortgesindel (2015, Zsolnay).

Buchbestellung I home I e-mail 0303-0417 © LYRIKwelt